LOADED & THE DEADNOTES

Pressure Drop Punk & Indie-Punk

Sa. 01.08.2020 | Einlass 17.30 Uhr, Beginn: 18.00 Uhr | Lindenhain | Fürth




18.00 Uhr: Loaded


Wie jede energiegeladene junge Band gingen Loaded 1994 auf Achse und spielten überall auf der Welt und für jeden, der sie hören wollte. 1000 Konzerte später brennt immer noch das gleiche Feuer wie am ersten Tag in ihnen. Band-Gründer Nick Rothstein meint daher zurückblickend: “Wir haben uns nie viele Gedanken über die Zukunft gemacht. Unser Ziel war es immer, das Hier und Jetzt zu feiern und das beste aus allem zu machen”:
Loaded geht es um ihre Musik, ihre Fans, und ihre eigene Inspiration. Und sie sind immer noch die gleichen idealistischen, kreativen, rebellischen, partyliebenden Punkrocker, die sie vor 20 Jahren waren, als sie das erste Mal auf der Bühne standen - auf der Suche nach Spass and something to believe in. 
https://www.facebook.com/loaded68/

Hörbeispiel:


Facebook


The Deadnotes


Sind wir mal ganz, ganz ehrlich: es gibt heutzutage kaum noch rationale Gründe dafür, eine Rockband zu betreiben. Den Flächen, auf denen Gitarrenmusik stattfindet, kann man täglich beim Verschwinden zusehen, ob im Internet, in der Presse oder in den Liveclubs. Und über das Geldverdienen damit braucht man gar nicht erst zu sprechen. Aber was tun, wenn alles in einem danach schreit, es eben doch zu tun? Songs schreiben, das Innere nach außen zu kehren, wochenlang zu touren, ohne zu wissen, ob man sich das leisten kann?

 

Gerade mal 15 Jahre sind die drei Mitglieder alt, als sie als THE DEADNOTES erstmals gemeinsam auf der Bühne stehen. Seitdem haben sie zusammen 25 europäische Länder bereist und dabei mehr als 500 Konzerte gespielt. So wundert es nicht, dass diese Band den meisten anderen in ihrem Alter so einiges voraus hat und ihr Output eine künstlerische Tiefe besitzt, die nur wenige erreichen.

Die Inbrunst, mit der Darius Lohmüller, Yannic Arens und Jakob Walheim ihre Band seit nun mehr neun Jahren betreiben, ist ansteckend. Ihr großer Trumpf ist die Erfahrung, auf und neben der Bühne. Sie macht THE DEADNOTES nicht nur zu einer unglaublich guten Liveband, die einen immer wieder staunen lässt, wie man zu dritt so voll und umwerfend klingen kann, sondern verschafft ihnen auch etwas, für dass die meisten Bands ihre Organe verkaufen würden: einen eigenen Sound. 


Facebook

Website