NO ESCAPE - LIVE 2020

Vermillion, Entera & Raveslut (Trash Metal)

Sa.  20.03.2020 | Einlass 19.00 Uhr | Beginn 20.00 Uhr | Kopf und Kragen | Ottostr. 27


Die drei Bandlogos von Raveslut, Vermilion und Entera
Flyer No Escape Live 2020

Vermilion

 

Vermilion - die Farbe des Feuers, der Leidenschaft und ein Name der für sich selbst spricht. Auf der Suche nach einem Sound, der energiegeladen, passioniert und voller Gefühl ist, haben Konsti, Steve, Kevin und Sebby einen individuellen Stil kreiert. Zwei Gitarren, Bass, Drums und zwei Sänger - Alles was sie brauchen um das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Ihre Texte erzählen Geschichten der Selbstfindung, der Konfrontation mit den eigenen Ängsten und davon,dass man für seine Überzeugungen einstehen muss. Mit neuen Songs und voller Enthusiasmus können Vermilion es nicht erwarten ihre Musik mit der Welt zu teilen.

 

 

Entera

 

Wenn es um kultige Thrash Metal Bands aus deutschen Landen geht, dürfen ENTERA nicht fehlen. Zu Beginn der 90er Jahre gegründet, konnten die Nürnberger bereits über die Grenzen hinaus große Erfolge feiern. Ihrem Stil ehrlich und geradeaus treu bleiben, sich aber dennoch konsequent weiterentwickeln – ENTERA schaffen es auch nach fast 30 Jahren, dem Mainstream zu trotzen.

 

Weit über 300 Gigs sind ein Indiz dafür, dass ENTERA wissen, worauf es bei einem guten Gig ankommt. Die Basis darf man als Thrash Metal bezeichnen, jedoch birgt der Sound von ENTERA weitere Facetten, die sich bei genauerem Hinhören stets neu offenbaren. So findet man in der Musik der Nürnberger immer mal wieder Einflüsse aus dem Death- und sogar Powermetal. Kein Wunder also, dass diese Band auch nach fast 30 Jahren spannend bleibt. Jede CD klingt anders und zeigt, welches Potential nach wie vor in dieser Band schlummert.

 

Raveslut

 

Gesellschaftskritik in klassische Rock-Metal-Riffs verpackt, gespickt mit einer Dosis Punkrock

und durchmischt mit Tempo- und Rhythmuswechsel sowie jeder Menge Energie – das ist die

dreiköpfige Band Raveslut aus Regensburg. Gegründet im Januar 2015 blicken Bassist und

Sänger Thomas, Gitarrist Markus und Drummer Tim auf Ihre 

Bandgeschichte zurück. Im Oktober erscheint ihr neues Album „No Escape“.

 

„Wir beschreiben unsere eigenen Erfahrungen und Ansichten aus unserem Leben. So wie wir als

Band die Welt verstehen und wichtige Ereignisse wahrnehmen“, erzählt Sänger und Bassist

Thomas. Einer ihrer ersten Songs „Circus of Horror“ dient beispielsweise als Metapher für den

Zirkus der Gesellschaft. Die Jungs sind aber nicht nur ernst und gesellschaftskritisch, sondern

auch humorvoll. Das selbst darstellende Lied „Raveslut“ versteht die Band als nicht ganz

ernstzunehmendes, kontroverses Gegenstück zur Elektromusik.grundsolide Auswahl an durchdachten Songs, die das Interesse eines jeden Freundes der harten Klänge wecken dürften.

 

Besonders live sind die Vier ein echtes Highlight. DAWN OF ETERNITY überzeugen durch ihre Ehrlichkeit: Sowohl der energiegeladene Livesound, als auch die sportliche Bühnenpräsentation von Sara passen sich den Inhalten der Lieder an und sorgen für ein mitreisendes Konzert voller Herzblut.