STREAM OUTTA FÜRTH

Fürths erstes Streaming Festival

So. 14.06.2020 ab 16.00 Uhr - Live aus dem Kopf und Kragen



Livefoto von Joschko und Howlin'Beagle
Livefoto von Joschko und Howlin'Beagle

16.00 – 16.30 Uhr:
Joschko and the Howlin´ Beagle

 

Ehrlichkeit und Leidenschaft sind die zwei zentralen Aspekte der Musik des Fürther Singer-Songwriters Joschko, dessen Lieder live klingen wie die Unplugged-Versionen großer Lieder, die man früher immer auf YouTube suchte.

Angetrieben von der Strahlkraft seiner Idole Gallagher, Dylan und Turner strebt Joschko stets vorwärts, ohne dabei das Vergangene zu vergessen. Ein kleines, lautes Maul hat er, der Beagle, aus der Songwritermetropole Nürnberg. Und international kommen seine brüchigen Verrücktheiten auch daher. Schwedisch, englisch, deutsch jault er durch die Bar, so wie man als Lo-Fi-Klampfer im Hundekostüm eben jaulig wird, wenn's Leben an die Kneipentür klopft. Manchmal emotional, immer direkt. 

Seit einiger Zeit touren sie zusammen als Joschko & The Howlin' Beagle durch die Lande und hinterlassen beim Publikum aufgrund von Flachwitzen und drückenden Gitarrenriffs beste Laune. 

Feinster Indie-Singer-Songwriter-Rock. Mit scharf.

 

 

Musikbeispiel

Facebook Joschko

Facebook Howlin'Beagle


16.50 – 17.20 Uhr:
The Black Elephant Band

„The Black Elephant Band aka. Jan Bratenstein tourt seit zwei Alben gnadenlos durch jeden nur erdenklichen Club des Landes und ist mit seinen skurrilen 2-Minuten Anti-Folk-Hymnen zwischen Blues & Folkpunk einer der unterhaltsamsten Performer die sich derzeit hierzulande finden lassen. Jonathan Richman trifft Stanley Brinks auf eine Koffein-Überdosierung.“ (Mäkkelä, Folk's Worst Nightmare)

Youtube

Facebook


Foto von Guy Palumbo in einem Studio
Foto von Guy Palumbo

17:40 – 18.10 Uhr:
Guy Palumbo

Guy ist ein family man und Musiker der alten Schule. Seine Erfahrungen als Vater, Ehemann und Fremder in einer fremden Welt in all ihrer Bandbreite verarbeitet er in seinen Liedern und macht sie so dem Publikum zugänglich. Guy ist nicht nur als Alleinunterhalter unterwegs sondern auch mit seinem akustischen Groove Duo, „Another Mother“ ( w/ Freddy „Fretless” Dathe), und dem neuen Projekt „Folk Trails“ (w/ Michael Sappington) live zu erleben. 

Außerdem ist er der Gründer und Superhirn hinter 1001 Acoustic Nights, eine Konzertreihe für Künstler und Fans von handgemachter akustischer Musik.

Facebook

Youtube


John Steam Jr. in einem schwarz-weiß Foto live auf der Bühne mit Gitarre
Foto von John Steam Jr.

18:30 – 19.00 Uhr:
John Steam Jr.

Nach über 10 Jahren auf der Bühne nimmt der Gitarrist und Songwriter die Klampfe und all seinen Mut zusammen um sich auch Solo auf Reisen zu machen. Nachdem mit diversen Punkrock und Hardcorebands auch das kleinste Jugendzentrum genau wie der dickste Liveclub unsicher gemacht wurden erfindet sich John Steam Jr. mit introspektiven Songs selbst neu und präsentiert sich ohne Netz und doppelten Boden – nur ein Typ und seine Gitarre. Gerade inhaltlich nutzt der Singer-Songwriter die Grenzenlosigkeit des neu liebgewonnenen Genres und tobt sich aus. Früher wollte er Rockstar werden, später einfach nur in die Top 8 Myspace Freunde und heute nur noch Musik machen – John Steam Jr. ist Wohnwagenurlaub mit Klampfe, drei Tage Bart und DIY-Spirit. The Finest!

Facebook

Youtube


Livefoto in blauen Licht
Foto von Me and Reas

19:20 – 19.50 Uhr:
Me and Reas Solo

 

Normalerweise zu fünft unterwegs, geht es dieses Mal wieder zurück zu den Singer-Songwriter-Wurzeln von „Me and Reas“. Passend dazu hat die Band am 29.05. den ersten Teil ihrer EP-Trilogie mit dem Titel „Isolace“ veröffentlicht, der wesentlich ruhiger und leiser daher kommt, als das Band-Debüt „Past Perfect“ in 2018. Also, eben wieder singen und songwriten.

Facebook

Homepage

Youtube


Karin Rabhansl und Julia Fischer in einem Schlauboot in einem leeren Schwimmbad
Bandfoto Fischer & Rabe

20:10 – 20.40 Uhr:

Fischer & Rabe

„Kennen Sie das Märchen vom Fischer und vom Raben? Hand auf’s Herz: Sie können es gar nicht kennen, denn es wird eben erst erfunden .“

Fischer&Rabe = Julia „Jules“ Fischer und Karin Rabhansl.

Für diesen märchenhaften Abend tun sie sich zusammen. Im Duo werden Lieblingslieder aus zwei Portfolios gespielt, die ein ums andere Mal aufs Wunderbarste zusammengehen.

 

6 Saiten

61 Tasten

2 Stimmen

#Großstadt-Blues vs #Mundart-Riot!

Regeln gibt es keine, nur gute Musik. Aber davon bitte gleich einen ganzen Sack voll!

Facebook

Youtube