The Blackscreen, DIAS und The Everland

Indie/Alternative

Fr 04.10.2019 | Einlass: 19.30 Uhr | Beginn: 20.30 Uhr | Ottostr. 27 / Hinterhof | Fürth


Die vier Bandmitglieder vor einer Mauer
Promofoto von The Blackscreen

The Blackscreen

vermischen Hard Rock, Funk und Rockballaden mit viel Groove zu einem detailreichen Klangbild.

Facebook

 


Die vier Bandmitglieder von Dias in einem Zimmer
Promobild Dias

DIAS

dein musikalisch schönes und zugleich schmerzhaftes Fotoalbum

Die Alternative Rockband aus der Hansestadt Stralsund hat sich im Frühjahr 2014 gegründet und seitdem ihr Debütalbum „DIAS“, die EP „Alaska“ sowie ihre Single „Vergiss Diese Stadt“ veröffentlicht, welche auf nahezu allen Streamingplattformen verfügbar sind. Die zahlreichen Liveshows, Radio-, Festivalauftritte und Tourkonzerte quer durch Deutschland haben DIAS zu einer energetischen, kraftvollen und zugleich gefühlsintensiven Liveband geformt, die es versteht, ihr Publikum zu begeistern und es dem Alltag zu entreißen.

 

 Am 05.09.19 erscheint ihre neue Platte „Zwischen Sonne Und Mond“. Einen ersten Einblick in die 6-songstarke Scheibe bietet ihre Single „Fabeln & Sagen“, welche es samt Musikvideo seit dem 19.07.19 auf YouTube.com zu bestaunen gibt.

 

„Wir wollten ganz bewusst mit „Zwischen Sonne Und Mond“ keine zweite „Alaska“-Platte schreiben, und es ist daraus nicht nur etwas Neues, sondern sozusagen der reifere, große Bruder der Vorgängerscheibe entstanden. Geblieben sind natürlich die eingängigen Melodien, unsere Texte, die kein strenges, vordefiniertes Interpretationsgerüst vorgeben, und der leicht melancholische Soundcharakter, den wir so lieben. Was jedoch neu ist, ist der Grad an Kritik, das Spielen mit Härte und Gefühl und die Wucht des Sounds.“

 

Facebook

Hörbeispiel


Die vier Bandmitglieder von The Everland vor einem Abbruchhaus
Promobild von The Everland

The Everland

EMOTIONAL. DYNAMISCH. LAUT. LEISE. ON. OFF. TRAURIG. EHRLICH. VERLETZT. STARK. VERSCHLOSSEN. DURCHBRUCH. KAFFEE. MÜDE. WASSER. SCHLAFLOS. CAPSLOCK.

 

Die 5 Jungs aus Nürnberg bringen mit ihrer mitreisenden und energiegeladenen Liveperformance den Pop-Punk zurück auf die Bühnen Deutschlands. Genrevorbilder wie Blink182 oder You Me at Six klar im Hinterkopf, gelingt es dem Quintett um Frontmann Steff dennoch den Soundtrack ihrer Jugend auch 2017 neu aufleben zu lassen ohne dabei zu kopieren.

 

Bei ihren Shows wechseln sich eingängige mehrstimmige Melodien mit härteren Klängen und sorgen mit der vor Spielfreude trotzenden Liveperformance so für jeden Menge Schweiß und Spaß auf und vor der Bühne.

 

BUILDING EVERLAND eroberten dann im Sturm die Herzen im Hirsch. Noch ein Mal 16 sein - Pop Punk der seine Vorbilder ganz offen vor sich her trägt. Skateboard raus und ab dafür. Das macht Spaß und verbreitet schnell gute Laune im Club. - Matthias Mehwald (Emergenza)

 

Facebook

Hörbeispiel